About the chaos

Hallo und herzlich Willkommen!
Hast du dich in meinem ganz pers├Ânlichen Chaos verirrt? ­čśë Vielleicht kann ich dir hier ein kleines Licht im Labyrinth dieses Chaos pr├Ąsentieren, indem ich dir ein bisschen was ├╝ber meinen Chaosblog und meine Chaospers├Ânlichkeit erz├Ąhle.

Dieser Blog existiert seit Ende Oktober 2015, das sind zum momentanen Stand (Juni 2017) schon fast zwei Jahre, mittlerweile ist er auch schon in Betrieb, die gew├╝nschte Regelm├Ą├čigkeit habe ich noch nicht erreicht, aber ich arbeite daran. Versprochen!
Urspr├╝nglich entstand er, um Freunde, f├╝r die ich nicht mehr so viel Zeit hatte und die umgekehrt auch f├╝r mich nicht mehr so viel Zeit hatten, auf dem Laufenden zu halten ├╝ber das, was sich in meinem Leben so tut.
Dementsprechend besteht der Inhalt haupts├Ąchlich aus ausgew├Ąhlten Episoden aus meinem Leben, aber auch aus Do-it-yourself-Ideen und Rezepten, die ich mir aber meist nicht selbst ausgedacht habe, sowie Gedankenspielen, Texten, die ich im Laufe meiner bescheidenen irdischen Existenz selbst verfasst habe, kurz gesagt, aus allem, was mich so umtreibt - k├Ârperlich und geistig. Sinngem├Ą├č dazu ein Zitat, auf das ich irgendwo in den Untiefen des Internets gesto├čen bin:

"Leben" hei├čt r├╝ckw├Ąrts gelesen "Nebel". - Kein Wunder, dass ich nicht durchblicke!

In meinen Anf├Ąngen war mein Blog ein Teil der Community auf Blogger.de, unter dem Namen Wie das Leben so spielt.... Er wird so, wie er zum Zeitpunkt des letzten Eintrages war, auch bestehen bleiben, du kannst dort also meine Vergangenheit ab circa 2012 nachlesen.

Bei meinem Blog verfolge ich nicht den Anspruch, jeden Tag einen Eintrag zu verfassen. Ehrlich gesagt w├Ąre mir das zeitlich auch gar nicht m├Âglich. Und um ganz ehrlich zu sein, gibt es in meinem Leben immer wieder Phasen, in denen ich weder die Zeit noch den Kopf f├╝r das Bloggen habe. Oder zumindest eines davon...­čśë
Sollte das gerade der Fall sein (meistens sichtbar an der Abwesenheit aktueller Blogposts), ist es nat├╝rlich m├Âglich, mich daran zu erinnern, wieder etwas aus meinem Leben preiszugeben oder zumindest wieder ein Lebenszeichen zu setzen. Dazu, oder wenn du mich irgendetwas fragen willst, was nicht f├╝r die ├ľffentlichkeit gedacht ist, oder du sonst aus irgendeinem Grund mit mir in Kontakt treten willst, kannst du mir einfach ein E-Mail an makati@gmx.at schicken.

Und nun zu meiner Chaospers├Ânlichkeit... 
Ich wandle nun schon seit 24 Jahren auf diesem Erdball und, wenn ich's mir aussuchen k├Ânnte, w├╝rd' ich das auch gerne noch ein paar J├Ąhrchen weiter tun. Auch, wenn das Chaos manchmal echt zum Verzweifeln ist.­čśë
"Hauptberuflich" studiere ich Inclusive Education im Master, meine Bachelortitel habe ich seit Januar 2017 in der Tasche, die zugeh├Ârigen Studien hei├čen Bildungswissenschaften und Romanistik (mit Hauptsprache Spanisch) - aber nein, ich bin keine Lehrerin! F├╝r mein Masterstudium musste ich umziehen, da mir im letzten Wintersemester (2016/17) nur noch je eine Pr├╝fung pro Studium gefehlt hat, bin ich seit Oktober in der neuen Stadt. Im Moment bin ich dabei, die im Wintersemester besuchten Vorlesungen mit den zugeh├Ârigen Pr├╝fungen abzuschlie├čen. Nebenbei m├Âchte ich mein Pflichtpraktikum abschlie├čen, was ich nun mit meiner geringf├╝gigen Anstellung (5 Stunden pro Woche) als Familienentlasterin in einer geh├Ârlosen Familie als erledigt betrachte - vor allem, weil ich die 200 Pflichtstunden erst im Oktober 2018 erledigt haben muss.
Seit ├╝ber 5 Jahren ist mein Liebster nun an meiner Seite, auch wenn zwischen seiner und meiner physischen Seite seit Anfang Oktober 2016 studienbedingt knapp 200 Kilometer liegen. Diese Fernbeziehung besteht allerdings nur auf Zeit (allerdings doch mindestens 3 Jahre), aber wir stehen das durch und ich w├╝rde ihn (und auch seine Familie) um nichts in der Welt wieder hergeben wollen. ­čĺÜ ­čśŐ Wenn ich meine (momentan eher knapp bemessene) freie Zeit nicht gerade mit ihm oder eben seiner Familie - und da vor allem der wachsenden Anzahl an Nichten und Neffen - verbringe, verschlinge ich gerne B├╝cher, spiele leidenschaftlich gerne Volleyball oder verfolge das Neueste auf diversen Blogs und Pinterest.
Ich bin zwar ein sehr aufgeschlossener Mensch, bin aber offenbar nicht das m├Ądchenhafteste M├Ądchen, was in meiner ehemaligen WG, deren Besetzung aufgrund ihrer Gr├Â├če in einem konstanten Wandel war, in der Vergangenheit immer wieder f├╝r leichte Reibereien gesorgt hat, vor allem am Schluss, als nur noch M├Ądels dort wohnten. Nach meinem Umzug in diese neue Stadt wohne ich nun mit 2 Jungs zusammen und bisher l├Ąuft es echt ruhig und reibungslos. (Ohne jetzt M├Ądels abschrecken zu wollen: Ich bin auch fr├╝her schon mit Jungs besser klar gekommen, wer wei├č, woran das liegt...)
Ich habe absolut nichts gegen Menschen, egal welcher Herkunft, welchen Geschlechts oder welchen Alters. Solange sie sich mir gegen├╝ber korrekt benehmen, werde ich das auch ihnen gegen├╝ber tun. Was ich allerdings ├╝berhaupt nicht verstehe, ist grundlose (Ausl├Ąnder-/Queeren-/Behinderten-/etc.)Hetze, weshalb ich Kommentare dieser Richtung sofort l├Âschen werde.

Sollten jetzt noch Fragen aufgetaucht oder offen geblieben sein, stehe ich f├╝r Nachfragen unter der bereits genannten E-Mail-Adresse oder in den Kommentaren gerne zur Verf├╝gung! Ansonsten kl├Ąrt sich das eine oder andere vielleicht durch ein bisschen St├Âbern auf dem Blog, wobei ich dir jetzt viel Spa├č w├╝nsche!

Keine Kommentare:

Kommentar ver├Âffentlichen

Ich freue mich ├╝ber jede Reaktion von euch, behalte mir aber vor, mir unpassend erscheinende Kommentare, wie Spam, grundlose Hetze, etc., kommentarlos zu entfernen.